KAPILLARTHERAPIE MIT TERPENTINBÄDERN

„Die Gesundheit ist nicht in der Apotheke zu kaufen.

Die Selbstheilung in unserem Innersten und unsere eigene

Apotheke befinden sich in unserem Blut.“

Dr. A. Salmanoff

Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Terpentinbäder als universelles Mittel für eine komplexe Gesundung und Verjüngung des Organismus entdeckt. Dr. A. Salmanoff, der Erfinder dieser Bäder und ihrer Anwendung, benannte diese Methode „Kapillartherapie“ und bezeichnete sie als „Theorie der einheitlichen Ursache von Krankheiten und der ganzheitlichen Heilung“.

Alle Organe und jedes Gewebe des menschlichen Organismus sind von Kapillargefäßen durchdrungen. Ein Kapillar ist 15 Mal dünner als ein menschliches Haar. Die Länge des Kapillarsystems eines Erwachsenen beträgt 100 000 km. Ihre Gesamtfläche fasst 6,3 ha, die der Größe eines großen Fußballfeldes entspricht. Dr. Salmanoff vertritt die Meinung, dass die Ursache für jede Krankheit in der pathologischen Veränderung der Kapillare liegt. Die Methode der Anwendung der Terpentinbäder basiert darauf, dass der Weg zur erfolgreichen Heilung durch den Wiederaufbau des normalen Blutkreislaufes liegt. Dieser Weg beginnt bei den Kapillaren bei der Verbindungsstelle von Kapillaren und Zellen, wo alle biochemischen Prozesse (Synthese, Zersetzung, Ausscheidung von Metaboliten) stattfinden.

Die Grundlage der Terpentinbäder bildet das gereinigte Terpentinöl, das aus dem Naturharz der Nadelbäume gewonnen wird. Dieses Öl hat eine ausgeprägte biologische Aktivität, die nach der Anwendung des Terpentinbades das Niveau der biochemischen Reaktionen im Organismus bis zu 1 Milliarde pro Sekunde erhöht.

Heute gilt diese Methode als Teil der Natur, die sich mit den Gesetzen des richtigen Funktionierens des menschlichen Organismus in Harmonie befindet. Wenn diese Bäder richtig angewendet werden, sind sie absolut unschädlich und sind äußerst effektiv! Die systematische Anwendung von Terpentinbädern bewirkt die Öffnung der Kapillargefäße, den Wiederaufbau der Zellversorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen und den reibungslosen Abtransport von Schlacken. Die gesunden Lebensabläufe in den Organen, im Gewebe und im Gesamtorganismus werden mit Hilfe der Terpentinbäder wiederhergestellt. Die Selbstregulierungs- und Verjüngungsprozesse werden aktiviert.

Kontraindikationen:

  • Aktive Formen der Tuberkulose
  • Akutes Stadium von Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Akute Psychose
  • Schwere Hyperthyreose
  • Akute rheumatische Prozesse, die mit einer Herzschädigung verbunden sind (Koma, Schock)
  • Leberzirrhose im Dekompensationsstadium
  • Akutes Magengeschwür
  • Individuelle Unverträglichkeit

Vorsicht ist geboten bei fortgeschrittener Arteriosklerose, bei Koronarerkrankungen mit ausgeprägter Störung der Reservemöglichkeiten des Herzens. In solchen schwierigen Fällen wird die Entscheidung über die Anwendung der vollständigen Terpentinbäderkur nach den Ergebnissen nach ein bis zwei Probebädern getroffen. Diese Probebäder werden vorsichtig dosiert und es wird eine besondere Aufmerksamkeit auf den Allgemeinzustand in den nächsten beiden Tagen nach der Anwendung gelegt.

Die teilweise oder vollständige Unbeweglichkeit (Lähmung) stellt absolut keine Kontraindikation zur Durchführung der Kapillartherapie dar. Solche Patienten sind auf die Hilfe einer dritten Person angewiesen.

Bitte lesen Sie auch weitere Artikel dazu:

Besondere therapeutisch-prophylaktische Wirkung der Terpentinbäder nach Dr. Salmanoff

Woraus wird Terpentin gewonnen?

Die Anwendung der Terpentinbäder nach Dr. Salmanoff

Lokale Anwendungen der Terpentinbäder

Empfehlungen zur Anwendung der Terpentinbäder

Umschläge mit Terpentinbädern

Terpentingel

Die Biographie von Dr. Abram Solomonovich Salmanoff

 

Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel, Mag. Oksana Gavrilova.Es gibt noch ein geniales Produkt: Terpentingel. Dieses ist bei jeglichen Schmerzen, Schwellungen, Verspannungen, etc. lokal anzuwenden, aber auch für kosmetische Zwecke! Einfach genial! Straffende, sehr mild entgiftende und durchblutungsfördernde Wirkung: Das Zusammenspiel von Naturterpentin und ausgewählten ätherischen Öle und wirkt einfach super!

 

Bei Fragen, Wünschen, Anregungen bitte um Kontaktaufnahme.

 

Diese Beine waren bis zum Knie schwarz. Die Wirkung von diesem Terpentingel können Sie anhand dieser Bilder nachvollziehen. Ich habe diesem Herrn das Terpentingel empfohlen, das er skeptisch annahm, aber doch ausprobierte. Als dann weitere Bestellungen vom Gel erfolgten, habe ich mir die Beine ansehen dürfen, die mir voller Stolz präsentiert wurden. “Ich habe es mir nicht mehr träumen lassen, dass meine Beine je wieder so schön werden können”.

Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-1, Mag. Oksana Gavrilova.  Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-2, Mag. Oksana Gavrilova.  Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-3, Mag. Oksana Gavrilova.  Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-4, Mag. Oksana Gavrilova.  Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-5, Mag. Oksana Gavrilova.

 

Nach Angaben des Herrn waren seine Beine bis zu den Knien komplett so schwarz wie die dunklesten Stellen, die jetzt noch zu sehen sind.

Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-6, Mag. Oksana Gavrilova.  Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-7, Mag. Oksana Gavrilova.  Вена, скэнар терапия, альтернативная медицина, книга доктора Залманова на французком языке. Оксана Гаврилова. Wien, Scenar Therapie, Alternativmedizin, Terpentinbäder, Terpentingel-8, Mag. Oksana Gavrilova.

 

5 Responses to “KAPILLARTHERAPIE MIT TERPENTINBÄDERN”

  1. Wolfgang sagt: Antworten

    Nach jahrzehntelangen (seit 1975) venösen Problemen – Varizen in den Beinen und einer radikalen Verödung der Venen im linken Bein in den 90-er Jahren und nach Verwendung diverser klassischer Varizen-Therapie Salben und Cremen, die wenig Erfolg zeigten, wurde ich vor ca. 9 Monaten von Oksana auf die Kapillartherapie mit Terpentingel und Emulsionen aufmerksam gemacht.

    Zu dem Zeitpunkt hatten meine Beine eine dunkelblaue bis schwarze Farbschattierung, speziell im Knöchel- und Unterschenkelbereich aufgewiesen, waren trotz der täglichen Benützung orthopädischer Stützstrümpfe sehr geschwollen und schmerzhaft.

    Laut Schulmedizin war der Zustand der Gefäße meiner Beine in so einem schlechten Zustand, dass keine weitere Therapie und auch kein operativer Eingriff mehr möglich waren. Da keine Besserung in Sicht war, wurden mir nur mehr stabilisierende Maßnahmen wie das Tragen von Stützstrümpfen und öfteres Hochlagern der Beine verordnet.

    Die Verwendung vom Terpentingel tat mir sehr gut und ich spürte wie es in den Beinen richtig arbeitete. Nach ca. zwei Monaten Anwendung habe ich auf Grund der Erfolge mit dem Terpentingel auf Empfehlung von Oksana die Terpentin-Fußbäder dazu genommen.

    Das Ergebnis übertraf alle meine Erwartungen!

    Trotz meiner Skepsis, da ich zu dem Zeitpunkt schon vieles ausprobiert hatte, was es schulmedizinisch nur gab, habe ich nach nur kurzer Anwendungszeit gespürt, dass Oksana`s Terpentingel und Terpentinbäder erstens eine deutliche, tägliche Erleichterung der Beschwerden und bis dato stetige Verbesserung des Krankheitszustandes mit sich bringen.

    Auch in meiner zehnjährigen Erfahrung in der Pflege in einem Wiener Krankenhaus habe ich keine vergleichbaren Erfolge mit den klassischen pharmazeutischen Produkten je erleben können.

    Ich trage das Terpentingel 2-mal täglich auf, mache jeden zweiten Tag ein Terpentinfußbad und verwende zusätzlich Bischofit, eine Magnesium-Lösung aus einem unterirdischen Urmeer, ebenso von Oksana empfohlen.

    Die Fortsetzung dieser Therapie eröffnet mir ganz neue Zukunftsperspektiven meiner Mobilität im Alltagsleben. Danke, liebe Oksana.

    Wolfgang

  2. Wolfgang sagt: Antworten

    Seit 32 Jahren plagte mich das folgende Problem: immer wieder bekam ich öfters im Jahr Abszesse im Analbereich, die mit einer Zugsalbe nicht nach außen aufgegangen sind, sondern nach innen gewachsen sind, sodass diese Abszesse bei einem stationären Spitalaufenthalt operativ unter Vollnarkose entfernt werden mussten. Diese Eingriffe führten selbstverständlich zu Narbenbildungen. Teilweise war es nicht nur eine unangenehme, sondern auch eine sehr gefährliche Angelegenheit, weil der Abszess zu nah an den Schließmuskeln lag, der bei der Operation leicht verletzt werden konnte. Wie die Ärzte mir erklärten, ging es um Analfistel, die entfernt werden mussten. Bei jeder weiteren Operation blieben immer mehr Narben zurück.
    Die gleiche Geschichte war auch im Achselbereich. Außerdem war dort eine verstärkte Talgdrüsenbildung, die zusätzlich zur Abszesse-Bildung führte.
    Alle Ärzte behaupteten, dass das Problem irreparabel sei, weil durch die Verletzung der Analfisteln durch ständige Operationen die Entstehung von bakteriellen Infektionen, verursacht durch den Stau durch der Vernarbungen, vorprogrammiert sind und ich muss damit leben.

    Vor einem Jahr unterzog ich mich einer Untersuchung bei einem anderen Arzt, der diagnostizierte, dass ich eine schwere Form der Akne hätte. Er schlug mir eine halbjährige medikamentöse Behandlungstherapie vor, die allerdings schwere Nebenwirkungen verursacht. Diese lehnte ich ab.
    Weiteres wurde vor ca. 1,5 Jahren bei mir pAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) festgestellt. Im Volksmund heißt diese Schaufensterkrankheit, da man nur ein paar Schritte machen kann und dann stehen bleiben muss. Halbes Jahr später hatte ich eine Operation, bei der mir ein 10 cm Stent im Oberschenkel eingesetzt wurde. Dabei sind Nerven durchtrennt worden und ich bekam ein Taubheitsgefühl im Bein. Nach Aussage der Ärzte würde die vollständige Wiederherstellung der Nerven ca. 1,5 Jahre andauern. Schon nach einer Scenar-Behandlung habe ich deutlich mehr Gefühl im Bein verspürt.
    Oksana empfahl mir die Kapillartherapie mit Terpentinbädern anzufangen. Was ich auch tat. Nach und nach verspürte ich, wie sich die Durchblutung im operierten Bein und im ganzen Körper normalisierte. Ich machte eine Kur mit ca. 12 Bädern. Das Ergebnis war: Die vollständige Wiederherstellung der Empfindlichkeit im Bein. Seit dem ich angefangen habe, Terpentinbäder zu nehmen habe ich keinen einzigen Abszess gehabt. Über einem Jahr! Und die Vernarbung ging auch deutlich zurück.
    Ich muss schon zugeben, dass ich anfangs sehr skeptisch war und wurde eines besseren belehrt.
    Anhand meiner Geschichte kann ich sowohl die Scenar-Therapie als auch die Kapillartherapie mit Terpentinbädern nur wärmstens weiterempfehlen.
    Ich habe ganz vergessen meinen Blutdruck zu erwähnen: Der Blutdruck hat sich normalisiert und ich nehme keine Blutdrucksenker mehr.
    Wolfgang

  3. Liebe Oksana, bin grad im Urlaub in Kroatien und hab das Terpentingel und die Bäder mit. Bin jetzt grad paff und möchte dir davon berichten. Ich habe ja grad zeit und dachte mir, da meine beiden Füsse etwas mitgenommen sind, ich mach mir ein Terpentinfußbad. Gesagt – getan. War super kribbelig und fein und die Haut auf meinen Füßen ist wieder super.
    Das, was ich dir eigentlich erzählen möchte ist, dass mein Mittelfinger der rechten Hand immer ein wenig weh tut, manchmal mehr, manchmal weniger bis gar nicht. Jetzt im Urlaub haben wir Wein getrunken, was dazu führt, dass er mehr weh tut. Übersäuerung!!
    Jetzt nach dem Fußbad, ist der Schmerz im Mittelfinger komplett weg. Innerhalb von 20 min. Einfach genial :-))
    Liebe Grüße aus Duga Uvala, Andrea

  4. Esen sagt: Antworten

    Sehr geehrte Frau Oksana Gavrilova,

    ich möchte Ihnen kurz berichten, wie die Terpetin-Bäder bei uns aufgenommen wurden (Mutter, Bruder, Ich).

    Mein Bruder hat vor zwei Wochen Rückenschmerzen bekommen, weil er im Freien war, stundenlang, den ganzen Tag und an dem Tag war es sehr kalt. Er hat ein Bad mit 5 Kapseln je Flasche genommen. Er hat gemeint, es wurde ihm sehr heiß, und im Intim-Bereich hat es richtig gebrannt (klar, bei so einer hohen Dosis…) aber er konnte es aushalten und ist trotzdem 20 min drinnen geblieben. Danach konnte er wieder aufrecht gehen. Er konnte es selbst nicht fassen. Er hat gemeint, er nimmt schon seit zwei Tagen Medikamente aber es hilft nicht. Das einzige was ihm geholfen hat, war das Bad.

    Bei meiner Mutter verlief das ganze ungefähr so:
    Zwei Kapseln jeweils pro Flasche. 20 min. Bad. Sie hat Beschwerden an den Beinen und generell tun ihr alle Gelenke weh. Und Sie meint, niemand würde in ihrem Zustand noch arbeiten gehen, aber es ist ihr letzter Monat und sie will durchhalten. Sofort nach dem Bad ging es ihr viel besser. Vorher konnte sie ihre Hände nicht richtig zusammendrücken und nach dem Bad ging das wieder. Ihren Beinen ging es auch viel besser. Alles ist natürlich nicht weg gegangen. Und sie möchte jetzt jede Woche ein Bad nehmen, weil es ihr so sehr geholfen hat. Ihr Allgemein-Zustand hat sich gebessert und sie konnte sich wieder viel schneller bewegen.

    Ich habe auch ein Bad genommen. Jedoch war die Dosis bei mir eindeutig zu niedrig (weil mein Bruder schon so eine hohe Dosis genommen hat und bei ihm dann der Rücken usw. gebrannt hat, hab ich mich nicht getraut). Ich habe eine Kapsel je Flasche rein getan. Meine Nackenschmerzen haben sich gebessert. Auch ca. 20 min. Ich konnte sehr gut durchschlafen. Am nächsten Tag hat mir der rechte Arm weg getan… am Tag danach nicht mehr… Ich habe mir auch vorgenommen öfters so ein Bad zu nehmen.

    Liebe Grüße

    Esen

    03.04.2013

  5. Irene sagt: Antworten

    Erfahrungen mit den Terpentinbädern
    Ich habe vier Terpentinbäder gemacht.
    Beim 1. und 2. und 4. Bad habe ich nicht geschwitzt, beim 3. Bad schon, sogar sehr stark.
    Nach dem 2. Bad bekam ich auf dem Schlüsselbein eine Verknorpelung – direkt beim Knochen. Es schmerzte auch. In 1-2 Wochen war dies wieder weg.
    Die Hornhaut auf meinen Füßen ist viel weicher geworden.
    Neben meiner rechten Brust habe ich immer eine Talgdrüse gehabt. Sie ist nun einfach verschwunden.
    Ein Pickel blieb mir über Wochen treu- jetzt ist er weg.

    Irene

OBEN